Beckenbodengymnastik

FÜR WEN? Männer und Frauen jeden Alters

WAS und WO ist mein Beckenboden???

  • Kaum eine andere Muskelgruppe liegt so tief im Verborgenen, wie die des Beckenbodens.
  • Sie bewegt keine Gelenke und kann nicht visuell kontrolliert werden.
  • Die Funktion des Beckenbodens läuft meist reaktiv und reflektorisch ab.

Dadurch wird man häufig erst bei einer Schwäche oder Funktionsstörung der Beckenbodenmuskulatur auf sie aufmerksam gemacht.

Diese Funktionsstörung oder Schwäche kann zur Folge haben / oder treten auf:

Bei Frauen:

  • nach Entbindungen / auch Kaiserschnitt
  • Harninkontinenz und Stuhlinkontinenz
  • Operationen am Unterleib
  • Senkungen der Organe im Unterleib
  • Chronische Blasenentzündungen
  • Hämorrhoiden

Bei Männer:

  • Harninkontinenz und Stuhlinkontinenz
  • Leistenbruch
  • Veränderungen und Operationen der Prostata
  • Hämorrhoiden

Mit gezielter Therapie von einer unseren speziell ausgebildeten Therapeuten können diese Funktionsstörungen behandelt werden.

« zurück